Die besten Zentrifugalentsafter

Frischer Saft bietet viele Vorteile und ist ein echter Genuss. Wer selbst entsaftet, weiß genau, welche Inhaltsstoffe sich in seinem Saft befinden und kann die Zutaten dem eigenen Geschmack und Bedarf anpassen. Die besten Zentrifugalentsafter zerkleinern Früchte und Gemüse in kürzester Zeit und pressen bzw. schleudern ein Maximum an Saft aus Obst und Gemüsesorten. Sie überzeugen mit mehr als einer Geschwindigkeitsstufe und einer einfachen Bedienung. Auch die Reinigung erledigt sich dank eleganter Bauteile und kinderleichter Montage simpel und schnell. Wenn Sie die besten Zentrifugalentsafter suchen, dann lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren. Entdecken Sie solide und hocheffiziente Modelle zu fairen Preisen. Auch BPA-freie Varianten und Geräte mit Edelstahlgehäuse sind dabei. Entscheiden Sie sich für kleinere oder größere Versionen, mit welchen bis zu 3 Liter Saft in einem Arbeitsgang entstehen können. Oder Sie nutzen besonders schnelle Entsafter, mit denen Sie in Sekundenschnelle ein ganzes Glas frischen Saft genießen können.

Seiteninhalt

Unsere Empfehlung:

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Die besten Zentrifugalentsafter im Vergleich

Keine Produkte gefunden.

AICOK Edelstahl Zentrifugalentsafter 800 W

Ob Gemüse oder Obst, der Zentrifugalentsafter von AICOK nimmt es durch die 800 Watt Leistung mit jeder Rohkost auf. Er ermöglicht eine hohe Saftausbeute und ist dabei geräuscharm. Mit bis zu 27.000 RPM (Umdrehungen pro Minute) wird das Glas in sekundenschnelle mit Saft gefüllt. Der moderne Entsafter verfügt über verschiedene Einstellungen. I ist ideal für Beeren, Orangen oder Zitrusfrüchte und Tomaten. Stufe II eignet sich für härtere Sorten wie Sellerie, Karotten und Kohlsorten wie Grün-, Blau- oder Weißkohl.

Im Gerät befinden sich lebensmittelverträgliche Edelstahlklingen sowie ein Mehrschichtfilter. Bis zu 82 % des Saftes einer Frucht oder eines Gemüses können mit dem Entsafter gewonnen werden. Die Technologie erhält die enthaltenen Vitamine und Mineralien zu 88 %. Auch der ursprüngliche Geschmack sowie die verschiedenen Aromen können mit dem natürlichen Saft genossen werden. Die extra weite Öffnung ermöglicht es, Stücke von bis 7,5 cm Durchmesser in den Entsafter zu geben. So spart man sich mühsames vorschneiden und kann den Saft der ganzen Frucht auspressen lassen.

Bis zu einem Liter Flüssigkeit fasst der Auffangbehälter. Im Handumdrehen kann frischer Saft für die ganze Familie zubereitet werden. Das Gerät verfügt über viele abnehmbare Einzelteile, die bequem in der Spülmaschine gereinigt werden können. Im Lieferumfang enthalten ist eine praktische Bürste für schwer zugängliche Stellen. Das Modell von AICOK steht auf rutschfesten Gummifüßen, die einen sicheren Stand gewährleisten. Überdies sorgen ein Sicherheitsalarm für den Deckel sowie ein Überhitzungsschutz für mehr Sicherheit. Ein effizienter Zentrifugalentsafter für maximalen Saftgewinn.

Keine Produkte gefunden.

Philips HR1921/20 Entsafter mit FiberBoost & QuickClean Technologie

Der Philips Avance Entsafter HR1921 liefert frischen Saft mit individuellem Geschmack. Grund dafür ist die smarte FiberBoost-Technologie. Mit dieser kann die Konsistenz des Saftes nach eigenem Ermessen festgelegt werden. Man genießt flüssigen oder eher dickflüssigen Saftgenuss mit mehr oder weniger Ballaststoffen. Ein einfacher Schalter ermöglicht die Einstellung, mit der bis zu 50 % mehr Obst- und Gemüsefasern erhalten bleiben.

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern presst dieses Modell noch mehr Saft in einem Arbeitsgang aus. Je nachdem, welches Obst oder Gemüse gerade entsaftet wird, lassen sich bis zu drei Liter gewinnen. Ein echter Pluspunkt ist auch der 2,1 L große Fruchtfleisch-/ Trester-Auffangbehälter. Sein Volumen erlaubt bis zu drei Liter Saftgewinn, ohne das zwischendurch der Behälter entleert werden muss.

Auch die 8 cm breite Einfüllöffnung erleichtert die Zubereitung von frischem Saft. Durch sie können ganze Früchte in den Zentrifugalentsafter gegeben werden. Ein intelligenter 1100-Watt-Motor reagiert auf die Härte der verschiedenen Zutaten und passt seine Geschwindigkeit automatisch an. Da Philips für einfach zu handhabende Geräte bekannt ist, überrascht es nicht, dass auch dieser Entsafter mit einer QuickClean-Technologie ausgestattet ist.

Nach dem Gebrauch kann er innerhalb von einer Minute auseinandergebaut und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Alle abnehmbaren Komponenten sind zudem spülmaschinenfest. Wer es noch schneller mag, der nutzt die praktische Vorspülfunktion. Es ist ein hochfunktionaler und effizienter Entsafter, zu welchem es ein Rezeptbuch und die Healthy Drinks App gibt. In diesen finden sich leckere Rezepte für verschiedene Säfte.

Keine Produkte gefunden.

Kompakter SEVERIN ES 3566 Entsafter

Maximale Vitaminausbeute ist mit dem ES 3566 von Severin kein Problem. Der 400 Watt starke Zentrifugalentsafter liefert den Treibstoff für eine gesunde und schmackhafte Pause. Mit zwei Geschwindigkeitsstufen werden Früchte und Gemüse zerkleinert und ausgepresst. Die zwei Geschwindigkeiten sind ideal für harte oder weiche Zutaten. Der Entsafter erreicht während des Entsaftens bis zu 19.000 RPM (Umdrehungen pro Minute). Die Einfüllöffnung hat einen Durchmesser von 6 cm und nimmt es auch mit größeren Obst- oder Gemüsestücken auf.

Der Tresterbehälter bietet ganze 1,5 Liter Volumen und muss daher nicht zwischendurch entleert werden. Insgesamt lassen sich bis zu 500 ml Saft auf einmal gewinnen. Der Auffangbehälter für den Vitamingenuss wird mit Deckel geliefert. Dieser hält beim Einschenken Schaum zurück. Ist der Saftmix zubereitet, kann das Modell von Severin anschließend einfach gereinigt werden. Im Lieferumfang ist eine Reinigungsbürste enthalten, mit der sich auch der letzte Rest entfernen lässt.

Damit es auf dem Tisch oder der Arbeitsfläche nicht zum Malheur kommt, verfügt der Saftauslauf über einen Tropfstopp. Alle aus Kunststoff gefertigten Teile sind BPA-frei und daher gesundheitlich unbedenklich. Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Edelstahl, was den Entsafter besonders langlebig macht. Der geräuscharme Motor arbeitet mit einer Luftkühlung und rutschfeste Gummifüße sorgen für einen festen und sicheren Stand. Es ist ein kompakter und moderner Zentrifugalentsafter für den Genuss gesunder und vitaminreicher Säfte aus Obst und Gemüse.

Keine Produkte gefunden.

TZS First Austria Entsafter mit 800 W & 2 Geschwindigkeitsstufen

Vom täglichen Glas Saft bis hin zur Saftkur, mit dem Zentrifugalentsafter von TZS First Austria lassen sich alle Wünsche nach Obst- und Gemüsesäften erfüllen. Der kompakte Entsafter verwandelt Früchte und Gemüse in Sekundenschnelle in leckeren Trinkgenuss. Mit seinem einfachen Drehschalter und den zwei Geschwindigkeitsstufen ist die elektrische Saftpresse einfach zu bedienen. Die leichtere Einstellung ist ideal für weiche Zutaten wie Kiwis, Trauben oder Tomaten. Die zweite Variante nimmt es dann mit Äpfeln und Co. auf.

Die Saftpresse bietet ganze 800 Watt Leistung und überzeugt auch optisch mit ihrem modernen Design in Silber und Schwarz. Die Kombination aus matt glänzendem Edelstahl und schwarzem Kunststoff kann sich in jeder Einrichtung sehen lassen. Bei der Zubereitung fängt ein 750 ml großer Behälter die eigenen Kreationen auf. Beim Eingießen oder umschütten des Saftes hält der dazugehörige Deckel den Schaum zurück. Die Einfüllöffnung ist groß, sodass die Zutaten zum Entsaften nicht ganz klein geschnitten werden müssen.

Auch nach der Zubereitung glänzt die Saftpresse mit einfacher Handhabung. Die Einzelteile lassen sich leicht auseinanderbauen und reinigen. Für einen sicheren Stand sorgen die rutschfesten Gummifüße unter dem Gerät. Das kompakte Design passt in jede Küche oder auf andere Arbeitsflächen. Wer gerne mehr Obst und Gemüse in seine Ernährung einbauen möchte, ist mit diesem leistungsstarken und leisen Entsafter gut beraten.

Keine Produkte gefunden.

Philips Entsafter HR1856/70 800 W mit 2 Liter Kapazität & QuickClean-Technologie

Die elektronische Saftpresse HR1856/70 von Philips überzeugt mit einem 800 Watt starken Motor und geräuscharmem Lauf. Mit diesem Gerät lassen sich auch harte Obst- und Gemüsesorten wie Äpfel, Karotten oder rote Beete problemlos entsaften. Das Modell kann bis zu 2 Liter Saft in einem einzelnen Durchgang erzeugen. Zudem muss der Trester- oder Fruchtfleischbehälter dabei nicht geleert werden. Sowohl der Behälter als auch der Deckel sind durchsichtig. So sieht man direkt, wann es Zeit ist, das Behältnis zu entleeren.

Ein weiterer Pluspunkt ist die große Einfüllöffnung. Ihr Durchmesser beträgt 7,5 cm. Man kann ganze Früchte oder große Frucht- und Gemüsestücke in die Presse geben und kann weitestgehend aufs Vorschneiden verzichten. Schon der Zusammenbau ist einfach und gestaltet sich intuitiv. Genauso leicht lässt sich der Zentrifugalentsafter auch wieder auseinanderbauen und reinigen.

Dank der modernen QuickClean-Technologie ist die Reinigung in einer Minute erledigt. Möglich machen dies die runden Bauteile sowie das pflegeleichte Sieb. Es verfügt über eine feine und sehr glatte Oberfläche, die schnell und einfach gereinigt werden kann. Wer möchte, kann die einzelnen Bauteile auch in die Spülmaschine geben. Noch einfacher wird es mit der Vorspülfunktion, die im zusammengesetzten Zustand alle groben Verschmutzungen entfernt. Ein hochwertiger und kraftvoller Entsafter für regelmäßig frische Säfte.

Zentrifugalentsafter Kaufberatung

Zentrifugalentsafter Kaufberatung

Frische Säfte geben Kraft für den Tag und versorgen Sie mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Mit einem Zentrifugalentsafter mixen Sie sich Ihre eigenen Säfte zu jeder Tageszeit. Aus knackigen Gemüsesorten und saftigen Früchten bereiten Sie sich ganz nach Ihren Vorzügen leckere Säfte zu, die ohne künstliche Zusatzstoffe, Zucker oder Farbstoffe auskommen.
Nicht nur für eine Saftkur sind die köstlichen Säfte geeignet, sondern auch für den Frühstückstisch oder für die ganze Familie für unterwegs.
Worauf es beim Kauf eines Zentrifugalentsafters ankommt, wie ein solches Gerät funktioniert und wie es zu reinigen ist, lesen Sie im Weiteren.

Was ist ein Zentrifugalentsafter?

Ein Zentrifugalentsafter ist ein Gerät, mit dem Sie frischen Saft in sehr kurzer Zeit herstellen. Anders als bei einem Slow Juicer – der auch Kaltpresse genannt wird – haben Sie in wenigen Sekunden einen leckeren Saft zubereitet.
Dafür wird die Schleuderkraft genutzt, nachdem das Gerät jede beliebige Obst- und Gemüsesorte zerkleinert hat. Heraus kommt ein frischer Saft, der ganz nach Ihrem Geschmack ist.

Wie funktioniert ein Zentrifugalentsafter?

Die Handhabung eines Zentrifugalentsafters ist in der Regel kinderleicht. Dafür bereiten Sie das gewünschte Obst und Gemüse küchenfertig zu: Nach dem Waschen entfernen Sie ggf. die Schale und schneiden alles in grobe Stücke zurecht. Bei manchen Lebensmitteln wie etwa bei Blattspinat reicht das gründliche Waschen aus.
Selbst Kinder können bei der Zubereitung helfen, denn alles ist gut gesichert. Dennoch sollte immer ein Erwachsener beim Entsaften zusehen, um eine Gefahr auszuschließen. Beim Entsaften wird zunächst das Gemüse oder Obst in Sekundenschnelle mit einem scharfen Messer zerkleinert. Das Ganze wird dann mithilfe der Zentrifugalkraft geschleudert, sodass der Saft vom Trester getrennt wird. Über einen Trichter läuft der Saft nach draußen, der in einem Gefäß aufgefangen wird. Den Trester können Sie nach der Prozedur ganz leicht entfernen und nach Belieben weiterverarbeiten.

Vor- und Nachteile eines Zentrifugalentsafters

Das Entsaften mit einem Zentrifugalentsafter hat viele Vorteile. Die Geräte sind in der Anschaffung im Vergleich zu anderen Entsaftern wie etwa einem Slow Juicer sehr preiswert. Selbst namenhafte Hersteller bieten gute Zentrifugalentsafter ab 50 Euro aufwärts an. Darüber hinaus sind sie fast überall erhältlich und ersparen eine Menge Arbeit gegenüber einer Saftpresse.
Aus den Resten der Früchte und des Gemüses, dem sogenannten Trester, können Sie wunderbar

  • Kuchen,
  • Brote,
  • Cracker
  • usw.

zubereiten, sodass Sie die Zutaten doppelt nutzen. Zu den frischen Säften reichen Sie Ihren Gästen oder Ihrer Familie die kleinen Köstlichkeiten, die mit viel Liebe zubereitet worden sind. Das freut auch die Umwelt, denn so werden die Ressourcen gut genutzt und Plastik wird vermieden. Oftmals ist es so, dass gekaufte Säfte häufig nur in Plastikflaschen angeboten werden.
Noch besser ist es, wenn Sie eigenes Obst und Gemüse aus dem Garten oder vom Balkon für das Entsaften verwenden: Frischer geht es wohl nicht!
Das Entsaften hat den weiteren Vorteil, dass die meisten

  • Vitamine,
  • Mineralien,
  • Antioxidantien
  • und Ballaststoffe

erhalten bleiben. Bei einem gekauften Saft haben Sie keine Garantie, dass diese Vitalstoffe noch vorhanden sind.
Zudem können Sie selbst bestimmen, was Sie im Saft haben möchten. Sind Sie zum Beispiel gegen Kiwis allergisch oder mögen Sie keine Bananen, können Sie das Rezept ganz nach Belieben verändern.
Als Nachteil empfinden manche Kunden, dass das Gerät nach der Benutzung nur von Hand gereinigt werden kann. Ein fester Platz in der Küche ist ideal, damit jeden Tag frischer Saft zubereitet werden kann. Dafür sollten Sie ausreichend Platz in der Küche von rund 50 bis 70 Zentimeter in der Breite finden.

Darauf ist beim Kauf zu achten

Um den besten Zentrifugalentsafter zu erhalten, sind die folgenden Kriterien beim Kauf sehr hilfreich.

Motor und Leistung

Bei einem Zentrifugalentsafter spielen der Motor und die angegebene Leistung eine große Rolle. Während ein Slow Juicer nur mit 20 Watt betrieben wird, benötigt ein Zentrifugalentsafter mehr Leistung. Dafür reichen bereits 100 Watt aus. Es gibt auch Modelle, die bis zu 300 Watt Leistung vollbringen: Bedenken Sie dabei, dass eine höhere Wattzahl auch einen erhöhten Stromverbrauch bedeutet.
Achten Sie ebenfalls auf die angegebene Betriebsdauer: Wie lange kann das eingeschaltete Gerät genutzt werden? 60 bis 90 Sekunden sind in der Regel keine Ausnahme, ohne dass das Gerät überhitzt. Danach sollten Sie eine kurze Pause einlegen.

Material

Das Material gibt immer Auskunft über die Langlebigkeit eines Geräts: Ein hochwertiges Modell besteht zum größten Teil aus rostfreiem Edelstahl, während günstigere Modelle einen hohen Anteil an Kunststoff haben. Letzteres sollte ohne BPA auskommen, da es im Verdacht steht, krebserregend zu sein.

Füllmenge

Die Füllmenge ist entscheidend über die Saftmenge, die Sie später erhalten. Der fertige Saft wird in den meisten Fällen in einem Saftbehälter aufgefangen, der rund einen halben bis einen Liter misst. Das Fassungsvermögen für den Tresterbehälter beläuft sich meist auf zwei Liter.

Einfüllöffnung

Die Einfüllöffnung ist zwischen vier und acht Zentimeter breit. Umso größer der Schacht ist, desto besser lassen sich die Stücke hineinführen. Das spart eine Menge Zeit bei der Zubereitung!

Geschwindigkeitsstufen

Manche Geräte können nur eine Geschwindigkeit ausüben, während meist teurere Modelle mehrere Stufen angeben. Das ist vor allem bei harten Stücken, die sich nicht so gut zerkleinern lassen, eine gute Option.

Reinigung

Schauen Sie sich vor dem Kauf an, wie das Gerät zu reinigen ist. Häufig gibt der Hersteller auf der Webseite Auskunft darüber, ob einige Teile in die Spülmaschine dürfen.

Lieferumfang und Preis-Leistungsverhältnis

Der Lieferumfang ist ein wesentliches Kriterium für viele Kunden, die sich genau ansehen, was im Set enthalten ist. So sollte auf jeden Fall

  • eine verständliche Anleitung in Deutsch,
  • ein Tresterbehälter,
  • ein Saftbehälter,
  • ein scharfes Messer
  • und Gumminoppen unter dem Gerät für einen verbesserten Stand

vorhanden sein.
Das Preis-Leistungsverhältnis lässt sich gut ermitteln, wenn Sie einige Modelle vergleichen und wenn Sie sich im Vorfeld ein Preislimit setzen.

Häufige Fragen

1. Gibt es einen Test der Stiftung Warentest über Zentrifugalentsafter?
Um sich noch mehr Informationen über ein Gerät einzuholen, ziehen viele Kunden die Tests der Stiftung Warentest zurate. Das ist auch bei einem Zentrifugalentsafter der Fall, wobei 15 Geräte im Jahr 2013 getestet wurden. Die meisten Modelle schnitten mit einer guten bis sehr guten Bewertung ab.

2. Was ist der Unterschied zu einer Saftpresse?
Bei einer Saftpresse handelt es sich um ein Gerät, das ohne Strom auskommt. Dazu legen Sie die Früchte auf die Vorrichtung und drücken den Hebel hinunter: Aufgrund des Drucks wird der Saft gewonnen. Vor allem Zitrusfrüchte wie etwa

  • Zitronen,
  • Orangen
  • oder Blutorangen

werden dafür verwendet. Mit einem Zentrifugalentsafter können Sie fast alles an Obst und Gemüse benutzen.

3. Wie reinige ich das Gerät?
Das Gerät ist nach Herstellerangaben zu reinigen: In der Regel liegt eine Anleitung bei, der Sie Schritt für Schritt folgen. Manche Teile sind sogar für die Spülmaschine geeignet, andere sollten nur mit einem feuchten Lappen und einem trockenen Tuch gesäubert werden. Passen Sie vor allem bei den scharfen Klingen auf, um sich nicht zu verletzen!

Die aktuellen Bestseller auf einen Blick

Keine Produkte gefunden.

Fazit

Mit einem Zentrifugalentsafter haben Sie ein schönes Küchengerät, das Ihnen jeden Tag frischen Saft in Sekundenschnelle zubereitet. Frischer und fruchtiger geht es wohl kaum!

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

fünf × eins =

error: Content is protected !!
Willkommen im Premium Online Shop
Logo